Informationen zu expedio

Warum "Expedio"?

Der Name: Expedio stammt aus dem Lateinischen und kann folgendes bedeuten: sich bereitmachen, ermöglichen, fördern, ausfindig machen, auftreiben, sich Raum schaffen, entwickeln, darlegen, erläutern, förderlich sein, nützen.

Das Credo: auf Expeditionen in der Natur bekommen Schülerinnen und Schüler vielfältige Möglichkeiten, Erfahrungen zu sammeln und ihre Kompetenzen zu erweitern.  Expedio macht Lehrpersonen schnell und einfach Lerneinheiten und Materialien für den Unterricht zugänglich.

Der Aufbau von Expedio

Expedio besteht aus den zwei grossen Bereichen "Lerneinheiten" und "Materialien". Die Suchfunktion auf der Startseite durchsucht alle Inhalte aus beiden Bereichen.

Lerneinheiten sind mehrere Seiten oder Dokumente, die mit einem didaktischen Kommentar eine ganze Lernsequenz abbilden.

Materialien sind einzelne Dokumente, Links oder andere Bausteine, welche sich Lehrpersonen herunterladen für ihren Unterricht verwenden.

Pädagogisches Konzept

Expedio leitet Schülerinnen und Schüler an, sich mit der eigenen Umwelt auseinanderzusetzen. Die einzelnen Themen bieten Lerngelegenheiten zu unterschiedlichen Phänomenen und Sachverhalten aus der nahen Umgebung an. Diese werden durch verschiedene Methoden untersucht. Das Konzept lässt sich in vielen Fachbereichen umsetzen und fördert überfachliches Denken und Handeln. Expedio stellt Materialien und Methoden zur Verfügung.

Kompetenzorientierung

Die Schritte in den Lerneinheiten ermöglichen eine Auseinandersetzung mit den Handlungsaspekten der Kompetenzentwicklung im Fach Natur, Mensch und Gesellschaft (NMG). Diese Handlungsaspekte haben im Aargauer Lehrplan Volksschule eine grundlegende Bedeutung für die Kompetenzentwicklung und sind ein Bildungsziel. Mit Expedio können die Schülerinnen und Schüler die Welt wahrnehmen, die Welt erschliessen, sich in der Welt orientieren und in der Welt handeln. Ein Kompetenzerwerb, wie im Aargauer Lehrplan Volksschule gefordert, wird ermöglicht.

Handlungsaspekte (Denk-, Arbeits- und Handlungswesen): Die verschiedenen Denk-, Arbeits- und Handlungsweisen werden auf Expedio kompetenzorientiert behandelt. Somit kann die Lehrperson fachspezifische wie auch überfachliche Kompetenzen fördern, wie vom Lehrplan Volksschule gefordert. Die Schülerinnen und Schüler können auf Expedio mit unterschiedlichen Kapiteln die Tiere, Pflanzen und Lebensräume erkunden und sich Gedanken über deren Erhalt machen. Die Lehrperson kann mit der Klasse Räume in der näheren Umgebung untersuchen und mitgestalten. Die Schülerinnen und Schüler lernen sich in den unterschiedlichsten Räumen zu orientieren und darin zu handeln. Mit Expedio werden naturwissenschaftliche Vorgehensweisen wie z.B. das Erstellen eines Lernportfolios oder das Dokumentieren eines Experiments geübt. Schülerinnen und Schüler erkunden verschiedene Ökosysteme und erschliessen sich das Wesen und die Bedeutung der Naturwissenschaften und der Technik. Dies, in dem die Schülerinnen und Schüler verschiedene Ökosysteme erkunden.  

Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE): Expedio unterstützt die Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE). Die Schülerinnen und Schüler erfahren sich durch das Erarbeiten der einzelnen Themen als Teil der Welt. Die Lehrperson kann nachhaltigkeitsrelevante Fragen und Probleme mit der Klasse bearbeiten und fördert durch Partizipation bei der Mitgestaltung der Schulumgebung Sozialkompetenzen. Die Schülerinnen und Schüler übernehmen Verantwortung für ihre Umgebung.

Übersicht über die Kompetenzen

Die Themen von Expedio ermöglichen das Erarbeiten der Kompetenzen im Aargauer Lehrplan Volksschule.

Situative Umsetzung

Arbeitsweise: Die Schülerinnen und Schüler bearbeiten eigenaktiv oder in Gruppenarbeit geführt durch die klare Kapitelstruktur mehrere Schritte. Im Zentrum steht der Erwerb stufenangepasster Kompetenzen der Naturwissenschaften. Das Lernen an authentischen Situationen und die originale Begegnung sind dabei zentrale Zugänge. Diese finden vor Ort und vor allem in der Natur statt.

Material: Für die meisten Kapitel ist es sinnvoll, dass  Schülerinnen und Schüler mit Schreibunterlagen ausgestattet sind, um die Forschungsaufträge zu bearbeiten. Je nach Kapitel sind Vorbereitungs- und Sicherheitsmassnahmen nötig (Rekognoszieren!), um die Feldarbeit draussen gut zu organisieren. 

Naturama Umweltbildung

Das Bildungsteam des Naturama Aargau berät Lehrpersonen und Schulen rund um alle Themen auf Expedio, zum NMG-Unterricht im Museum, in der Natur und in der Schule.

Weitere Informationen: