Schulumgebung: Biodiversität ums Schulhaus

Schritt 2 von 4

Kleinstrukturen

Vielfältige Kleinstrukturen

Kleinstrukturen sind Lebensräume für viele Tier- und Pflanzenarten: Steinhaufen bieten Unterschlupf für Eidechsen und Blindschleichen, im Asthaufen verstecken sich Igel und Käfer. Bei den Wildblumen zirpen Heuschrecken und tanzen Schmetterlinge.

Kleinstrukturen im Überblick:

Ein Zuhause für Pflanzen und Tiere

Flächen auf denen sich die Natur ausbreiten kann, sind selten geworden. Unser Siedlungsgebiet ist aufgeräumten und die Landschaft intensiv genutzt. Was entlang von Wegen, auf Plätzen oder im Garten an Laub und Ästen anfällt, muss nicht alles weggeräumt und entsorgt werden.

Blumenwiesen, Blütenstände und Hecken, welche nicht vollständig gemäht und geschnitten werden, sind wertvoll. Wege und Plätze mit offenen Belägen ohne Asphalt und Beton lassen das Wasser versickern und sind wichtiger Lebensraum.

Du machst eine Gedankenreise. Stell dir vor, du verwandelst dich in ein Tier:

  • Wo würde dieses Tier auf deiner Schulumgebung Unterschlupf oder Nahrung finden?
  • Welche Plätze meidet dieses Tier, welche Flächen sind gar gefährlich?

Selbstkontrolle

  • Du kannst an 3 Beispielen erklären, was eine Kleinstruktur ist.
  • Du weisst, wo Kleinstrukturen vorkommen und welche Tiere und Pflanzen dort leben.
 
.hausformat | Webdesign, TYPO3, 3D Animation, Video, Game, Print