Auen: Lebensräume der Auen

Schritt 4 von 4

Dein Auenquerschnitt

Entwicklung der Besiedlung (Sukzession)

Wenn der Fluss nach einem Hochwasser neue Kies- und Sandbänke geschaffen hat, werden diese schnell besiedelt.

Als erstes entwickeln sich raschwüchsige, meist kleine Pflanzen, die oft viele kleine und leichte Samen haben. Wird das Teilgebiet längere Zeit nicht mehr überschwemmt, verdrängen grössere Pflanzen die Erstbesiedler (Pioniere). Mit der Zeit wachsen auch grössere Bäume, es entsteht ein Wald.

Auenlebensräume im Querschnitt

Du hast nun eigene Daten und genügend Vorwissen zu den verschiedenen Auenlebensräumen.

Erkläre die Zusammenhänge zwischen Deckungsgrad, Bodeneigenschaften und den Auswirkungen von Hochwassern:

  1. Sichte zuerst deine Ergebnisse, vergleiche und diskutiere sie mit anderen.
  2. Stelle einen Auenquerschnitt mit deinen Ergebnissen dar. Du kannst dazu auch die Vorlage herunterladen.
  3. Erkläre mit deinen Worten die Zusammenhänge zwischen Deckungsgrad, Bodenzusammensetzung und Hochwasser.
  4. Lade deine Dokumentation in die Galerie hoch.

Material

Selbstkontrolle

  • Du hast deine eigenen Untersuchungen ausgewertet, dokumentiert und hochgeladen.
  • Du weisst über die Zusammenhänge von Wasserständen, Bodenbeschaffenheit  und Pflanzenwachstum Bescheid.

Angemeldet als

Digitale Überarbeitung

Aktualisierte Inhalte des Medienpaketes «Expedition Auen».

 
.hausformat | Webdesign, TYPO3, 3D Animation, Video, Game, Print