Amphibien: Vom Laich zum Frosch

Schritt 1 von 4

Vom Wasser ans Land

Vielfältiger Amphibienlaich

Die meisten Amphibien legen ihren Laich ins Wasser ab. Die Eier der Frösche kleben in Ballen aneinander. Die Eier der Kröten sind in Laichschnüren aneinander geheftet. Molchweibchen kleben die Eier einzeln an Wasserpflanzen. Feuersalamander setzen gar lebende Larven ins Wasser ab.

Das Leben der Amphibien beginnt immer im Wasser. Amphibien sind für ihre Fortpflanzung auf Gewässer angewiesen.

Froschlaich in Ballen
Krötenlaich in Schnüren
Molchei einzeln

Metamorphose beim Grasfrosch

Die Umwandlung vom befruchteten Ei über die Larve bis zum ausgewachsenen Tier heisst Metamorphose. Je nach Bedingungen und Wassertemperatur dauert diese Entwicklung rund 10 Wochen. Aussehen und Lebensweise verwandeln sich vom Fisch zum Frosch.

Lerne die Entwicklungsschritte mit den Erklärungen der Bilder kennen:

Metamorphose Grasfrosch Laich Frühes Larvenstadium Mittleres Larvenstadium Spätes Larvenstadium Fertig entwickelter Frosch Erwachsener Grasfrosch Grasfrosch Paarung

Selbstkontrolle

  • Du kannst die verschiedenen Laicharten der Amphibien unterscheiden.
  • Du kennst die Stadien der Metamorphose beim Grasfrosch.
 
.hausformat | Webdesign, TYPO3, 3D Animation, Video, Game, Print